Desi: Polizei geht mit Schlagstöcken gegen Besucher vor

In der Nacht nach dem antifaschistischen Fight Back Festival in der Desi, Nürnberg kam es zu Konfrontationen zwischen Polizei und etwa 100 Besuchern des Festivals.

Grund des Einsatzes war ein Festival-Gast, der angeblich Graffiti an einem Altkleidercontainer angebracht haben soll.
Diese Lappalie hinderte die Beamten nicht mit einem überzogenen Aufgebot bestehend aus Unterstützung von allen Nürnberger und Fürther Dienststellen und aggressiven Schäferhunden die Besucher einzuschüchtern, die sich zwischenzeitlich vor der Desi versammelt haben und lautstark den Rückzug der Polizei forderten.

Zusammen wurde die Verhaftung des Gastes verhindert, die Cops waren sichtlich überfordert und wussten sich stellenweise nicht anderes zu helfen als aggressiv und grundlos mit Schlagstöcken auf die Menschen einzuprügeln und mit den Hunden zu bedrohen.

Den Beamten wurde lautstark verständlich gemacht was man von ihnen hält und dass sie nicht erwünscht sind und rückten nach etwa einer halben Stunde wieder ab.

http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/desi-polizei-geht-mit-schlagstocken-gegen-besucher-vor-1.3681402