Stadt Neumarkt verheimlicht NPD-Stand und lässt Rechte auf Bürger los


Eine typische Reaktion von Seiten der Neumarkter Stadtleitung – ein Schlag ins Gesicht für Nazi-Gegner und jeden Bürger, dessen Recht auf Protest gegen die fremdenfeindliche NPD unmöglich gemacht wurde.
Die Stadt Neumarkt hält es nicht für nötig seine Bürger vor NeoNazis der NPD zu warnen, wenn diese ihre Propaganda in der Innenstadt verteilen und setzt auf die dümmliche und altbekannte „Strategie“ des Totschweigens.
Dabei sollte man denken nach den erschreckenden NSU-Morden seien die Städte nun endlich sensibilisiert.
Neumarkt offenbar nicht.
Offensichtlich hält man nichts von Flagge zeigen und Gegenprotesten.
Eine weitere Schande, mehr nicht.

Stadt und Landkreis halten es nicht nötig den Aufmarsch der NPD in der Neumarkter Fußgängerzone bis kurz vor Beginn der Veranstaltung publik zu machen.
„Mit Entsetzen haben wir erfahren, dass die Nazis in Neumarkt waren“, heißt es im Brief von Kreisvorsitzender Carolin Braun, SPD-Ortsvorsitzendem Johannes Foitzik und Stadtratsfraktions-Vorsitzender Gertrud Heßlinger.

Auf der internet-Seite der NPD versucht man nun die abgezogene Horroshow als eine Art „Sieg“ darzustellen, was eher eine verzweifelte Gebärde darstellt, in Betracht dessen wie die Neo-Nazi-Partei normalerweise regelmäßig in Städten begrüßt wird – mit Buh-Rufen und massenhaft Nazi-Gegnern.
Nichtsdestotrotz ist die Stadt Neumarkt Schuld, dass sich NeoNazis hier scheinbar stark fühlen können und sie ohne Widerstand ihre vorgestrigen und menschenverachtenen Forderungen verteilen können, auch Polizei ging zuvorkommend und hilfsbereit mit den Rechten um, was aber nicht weiter verwundert.

Doch trotz der traurigen Verschleiherungs“taktik“ der Stadtleitung haben sich spontan NaziGegner zusammengetan, um den Faschisten ihre Meinung kundzutun.

Wir fordern die Stadt Neumarkt nach ihrem peinlichen Patzer auf:
KUNDGABE ALLER AUFTRITTE VON RECHTEN PARTEIEN UND NEONAZI-VERANSTALTUNGEN IM LANDKREIS NEUMARKT ALS SCHUTZ UND WIDERSTANDSGELEGENHEIT ALLER BÜRGER!!

SCHLUSS MIT DER SCHANDE DER VERSCHWEIGUNGS-TAKTIK!!

AUF DAS VOLLKOMMENDE RECHT GEGEN NEONAZIS DEMONSTRIEREN ZU DÜRFEN!!!

WIR HABEN EIN RECHT DARAUF ZU ERFAHREN WENN FASCHISTEN UND NEONAZIS VERANSTALTUNGEN IN UNSERER STADT ABHALTEN!!!

Quelle:
http://www.nordbayern.de/region/neumarkt/npd-in-neumarkt-keine-zeit-fur-organisierten-widerstand-1.3043426