Archiv für Januar 2013

WE WISH YOU A MERRY CRISIS AND A HAPPY NEW FEAR


Wir nähern uns unaufhaltsam dem Jahr 2013 – Grund genug noch einmal auf Vergangenens aufmerksam zu machen.

Viel ist geschehen, das Jahr war geprägt von etlichen Aufständen und politischen Ereignissen.
Hierzu gibt es einen wunderbaren Video-Jahresrückblick, der die wichtigsten Ereignisse der radikalen Linken und internationalen sozialen Protesten noch einmal beleuchtet:

Überall auf der Welt herrschten Aufstände und Proteste, „Arabien“, Russland, Griechenland, Portugal, Spanien, Belgien, Indien, Nepal, Indonesien, Mexiko, Columbien, Irland, Chile, Italien, USA……….

in Deutschland machten Flüchtlinge mit Spektakulären Aktionen, wie dem Refugee-Protest-March von Würzburg nach Berlin auf ihr menschenunwürdiges Leben in der BRD aufmerksam, M31 und Blockupy hielt Frankfurt in Atem, eine Waldbesetzung im Hambacher Forst fand statt, eine Hausbesetzung von Senioren in Berlin-Pankow, Proteste gegen die rassistischen Morde der NSU und den Verfassungsschutz, der bei der Aufklärung und Verhinderung der NSU-Morde kläglich versagt hat und viele weitere Proteste gegen Rassismus, wie zB auf der jährlichen Silvio Meyer-Demo in Berlin, Anti-Gentrification-Proteste und weitere Hausbesetzungen und in Nürnberg wurde unser Freund Deniz von Bullen verschleppt, eingeknastet und in einem lächerlichem Schauprozess von Urgestein verurteilt.

Im Bezug auf das neue und das alte Jahr wurden in der Neumarkter Innenstadt urbane Veränderungen von Unbekannten gesichtet, die auf ein paar dieser Ereignisse aufmerksam machen:


Der Berliner Bär in Neumarkt solidarisiert sich mit den Frauen der russischen Feministen-Punkband PUSSY RIOT, die Aufgrund ihres Protestes gegen den Kreml und Putin in einer Kirche zu über 2 Jahren Arbeitslager verurteilt wurden.


Ein Graffitti wurde am Residenzplatz beim Neumarkter Amtsgericht entdeckt, welches die Freiheit für unseren Freund Deniz K. fordert, welcher wegen angeblichen schweren Attacken auf Polizisten auf einer Demonstration, in Nürnberg in einem Schauprozess zu 2 Jahren Gefängnis verurteilt wurde.
Der Prozess war geprägt von befangenen Richter/Staatsanwaltschaft und lügenden Polizisten als Zeugen.

Zudem wird Solidarität mit den Refugees (Flüchtlinge) gefordert, welche Anfang 2012 mit einem spektakulärem Protestmarsch von Würzburg nach Berlin, einer Hausbesetzung, Hungerstreiks, und belagerung des Brandenburger Tores auf die entsetzlichen, menschenunwürdigen Zustände für Flüchtlinge in der BRD aufmerksam macht.

-
-
-
Weltweite Aufstände werden regelmäßig auf dieser Facebook-Seite aktualisiert:

http://www.facebook.com/internationalriot

-


Wir sehen gespannt dem neuen Jahr entgegen!