Archiv für September 2010

CONTRA!!! Antifaschistisches Konzert in Neumarkt.

Hintergrund sind die Neo-Nazi-Aktivitäten in Neumarkt, die derzeit beobachtet wurden.

Letzter Höhepunkt dieser Scheisse war ein Angriff auf das Wohnprojekt alte Schule und ein brutaler Überfall auf junge Punks.

Wir lassen uns sicherlich nicht von primitiven und feigen Aktionen von Rassisten/innen und rechten Gestalten einschüchtern, wir halten dagegen! CONTRA!

Alternative Noise against racism!

Nazi-Angriff auf Hausprojekt „alte Schule“

car heck
Freitag den 17.September zu Samstag Nachts, fand ein Angriff durch Neo-Nazis auf das alternative Hausprojekt „alte Schule“ statt.

Unbemerkt verschafften sich rechte Gestalten zutritt auf dem Vorhof des Projektes und sprühten in Blau, Schwarz und Weiss sämtliche Hakenkreuze, SS-Runen und Keltenrunen auf Grafittis der Garage, auf herumliegende Ofenrohre, Fahrradsattel, vor dem Projekt parkende Autos, Mülltonnen und einem Wohnwagen. (Ein paar Wochen zuvor wurden schon Transparente und eine Antifa-Flagge entwendet.)

Einem vor dem Projekt parkenden Auto wurde die Heckscheibe eingeschlagen und die Autospiegel abgetreten, ein anderes wurde liebevoll mit SS-Runen verziert, ein weiteres mit einem Hakenkreuz und einem Aufkleber.

„Nationale Sozialisten – Offensive Neumarkt i.d. Oberpfalz. Unsere Antowort auf ihr scheiss System.“
Hier zeigt sich wieder einmal wie die Antwort der Nationalisten lautet: Hakenkreuze, SS-Runen und Autos zerstören.
Man sollte annehmen das Nationale Sozialisten, welche ja sehr auf ihr „Image“ bedacht sind, Bürgernah und Modern auftreten wollen, „kreative“ Aktionen durchführen. Doch durch diese Aktion wurde wieder ein weiteres mal die Gesinnung von Nationalisten verdeutlicht und das wahre Denken bewiesen.
Nationale Sozialisten versuchen sich heutzutage als „cool“, aufgeschlossen und indivduell zu präsentieren. Nazisymbole, die Symphatie mit den unmenschlichen Verbrechen des dritten Reiches ausdrücken und verherrlichen sind alles andere als „cool“ und lassen die Fassade des freundlichen, rechten Rebellen zu einem stumpfsinnigen, menschenverachtenden Nazi zerbröckeln, zu dem was sie wirklich sind.

Interessant ist die sogenannte „offensive Neumarkt“, wie auf dem billigen Aufkleber zu entnehmen war. Schön im gekonnt-geklauten „autonomen“ Nationalisten-Style, mit abgeändertem Antifasymbol und einer „schwarzen Sonne“
(bestehend aus S-Runen.)
Ein lächerlicher einschüchterungsversuch mit den selben abgedroschenen Phrasen wie auf jeden anderen Nazi-Aufkleber. Wir werden herausfinden was sich aus dieser Richtung noch entwickeln wird und dementsprechend Handeln und selbstverständlich weiter unsere Strukturen festigen.
Jetzt erst Recht.
(Sollten noch mehr dieser Aufkleber entdeckt werden, bitten wir darum uns dies über Rezisti-NM@web.de mitzuteilen.)

Diesen Angriff werten wir als extrem kontraproduktiv für die neumarkter Nazi-“Szene“. Mit Hakenkreuzen wird man Niemanden auf seine Seite ziehen, aber Menschen für den Kampf gegen Rechts gewinnen.

Alle Nazi-Sprühereien konnten mit Putzmittel mühelos entfernt werden, die gecrossten Grafittis werden wieder problemlos ausgebessert. Den meisten Schaden hat das Fahrzeug mit der herausgebrochenen Heckscheibe genommen, dies stellte vermutlich die letzte Handlung dieser „Aktion“ dar, in der von Nationalisten altbewährten „Hit-And-Run-Tradition“.

Die Hausbewohner sind nun selbstverständlich wachsamer denje, lassen sich aber in keinster Art und Weise von dieser primitiven Aktion beeindrucken.
Die Antifa-Arbeit wird durch solche Zwischenfälle intensiver und gibt allen Aktivisten Antrieb gegen die menschenverachtende, gewaltverherrlichende Ideologie von Neo-Nazis, Rechtsradikalen, „Nationalisten“ und all ihren Artgenossen vorzugehen.


(rechtliche Anmerkung: Die folgenden Bilder zeigen Nazi-Schmiereien, sollen keine Darstellung von verboten Symbolen sein. LOGISCH.)


gecrosstes Grafitti auf der Garage

abgetretener Autospiegel

Die Mülltonne haben sie gehasst… Bitterböse.

gecrosstes Grafitti auf der Garage

Mit Hakenkreuzen gewinnt man Anhänger? Nazis sind und bleiben menschenverachtende Idioten.

Nazi-Schmierereien auf Wohnwagen.

farblich Abgestimmt… dumpfe Faschisten am Werk.

Sachbeschädigung an geparkten Autos

CONTRA, CONTRA, CONTRA LA FASCISM!
Neumarkt NO NAZI AREA.

erneuter Übergriff am hellichten Tag

glas
Freitag den 10.September um etwa 18Uhr ereignete sich erneut ein Übergriff von einem Neo-Nazi auf einen Antifaschisten am hellichten Tag.

Die Situation spitzte sich zu, als in der Bahnhofstrasse ein Faschist auf einen Antifschisten mit mehreren Faustschlägen auf den Kopf losging. Der Betroffenen zog sich glücklicherweise keinerlei Verletzungen zu.
Scheinbar provoziert durch das Auftreten des Antifas gegenüber des bekannten Rechten, wählter dieser überraschend den Weg der Gewalt um sich lästigen Fragen zu entledigen, die ihn der Alternative gestellt hatte.

Vor etlichen geschockten Zeugen zelebrierte er seinen Nationalen Weg der Gegenargumentation.

Der Angegriffene hielt sich bewusst defensiv und entfernte sich von dem Schauplatz.

In dem selben Moment wurde die Tat von einer Gruppe beobachtet, welche dem Opfer zu Hilfe eilten. Der Neo-Nazi zog als Reaktion eine Bierflasche, welche er an einem Pfeiler zerbrach und richtete sie gegen die Helfer. Einem der Helfer sprühte er CS-Gas ins Gesicht, ergriff dann die Flucht und verschanzte sich in einem Geschäft.

Die Helfer verliessen ebenfalls den Schauplatz, kurz darauf traf auch schon die liebe Polizei ein.
Unserem Wissen zufolge wurde der Nazi in gewahrsam genommen, wie die weiteren Ermittlungen aussehen ist uns noch nicht bekannt.
Gegen Abends wurde der Angreifer betrunken vor der Kneipe MASH liegend gesehen. In der Kneipe tummeln sich regelmässig rechtsradikale Anhänger und Symphatisanten.

Passt auf euch auf.
Vor Nazi-Psychophaten und rechten Schlägern im sozialen Schafspelz.
Dieser Tag hat gezeigt das rechte „Aktivisten“ regelrechte Zeitbomben darstellen, die unkontrolliert (erneut) am hellichten Tag fremdenfeindlich-motivierte Straftaten begehen, Menschen angreifen die nicht in die Ideologie passen und nicht zurückschrecken Menschen mit einer Mordwaffe, in diesem Fall eine abgebrochene Flasche, anzugreifen.

Antifaschistischen Selbstschutz organiseren!!!